Ausgleichsmaßnahmen bei Boxberg

"Wiedergutmachung" für Eingriffe in der Natur.

Streuobstwiese

Foto: Michael Hökel
Foto: Michael Hökel

Das neueste Projekt der NABU-Gruppe Boxberg ist die Entbuschung einer alten Streuobstwiese im Februar 2019. Durch diese Maßnahme wurde der wertvolle Lebensraum "Streuobstwiese" wieder hergestellt. Es wird nun spannend sein, wie sich das Gebiet weiter entwickelt.

Mehr

"Hüttlein"

Foto: Michael Hökel
Foto: Michael Hökel

Im Sommer 2018 entstand im Gewann "Hüttlein" bei Wölchingen ein neuer Tümpel für heimische Amphibienarten. Die Wasserversorgung wird durch unterirdische Quellen gewährleistet. Mittlerweile ist der Wasserstand mehr als ausreichend, um den Tieren einen Lebensraum zu bieten.

Mehr

Feuchtgebietspflege

Foto: Michael Hökel
Foto: Michael Hökel

Im Januar 2019 wurde ein bestehendes Feuchtgebiet im Gewann "Hüttlein" bei Wölchingen gepflegt. Hier wurde insbesondere Faulschlamm ausgebaggert und Gehölz entfernt. Feuchtgebiete benötigen regelmäßig Maßnahmen der Pflege, um ihre Wertigkeit für bestimmte Arten zu behalten.

Mehr

Renaturierung

Foto: Michael Hökel
Foto: Michael Hökel

Im Herbst 2018 wurde unter maßgeblicher Mithilfe der Stadt Boxberg und eines Planungsbüros die Renaturierung eines Entwässerungsgrabens bei Windischbuch begonnen. Ziel ist es, den Graben vom Regenüberlaufbecken am Industriegebiet bis zum "Dorfweiher" durchgehend naturnah zu gestalten.

Mehr



"Frischbrunnen"

Foto: Christian Wild
Foto: Christian Wild

Im August 2020 wurde dieses Feuchtgebiet bei Uiffingen geschaffen. Die Erstpflege wurde dabei vom Obst- und Gartenbauverein in Uiffingen durchgeführt. Und auch die künftige Betreuung des Gebietes wird in Absprache mit der NABU-Gruppe Boxberg vom Uiffinger Verein übernommen.

Mehr

"Am Kirchberg"

Foto: Michael Hökel
Foto: Michael Hökel

Das Feldgehölz mit Feuchtbiotop bei Kupprichhausen wurde im Oktober 2020 vom Bauhof der Stadt Boxberg gepflegt. Auf Vorschlag der NABU-Gruppe Boxberg wird diese Maßnahme als Ausgleich für die Windräder auf dem Boxberger Stadtgebiet durchgeführt.

Mehr