Wasseramsel

Nistkästen an Umpfer und Schüpfbach

Sehr gute Erfolge kann die NABU-Gruppe Boxberg bei der Hilfe für die Wasseramsel verzeichnen. Künstliche Nisthilfen werden hierbei vorwiegend an der Decke einer Brücke montiert. Befindet sich die Brücke in einem Wasseramsellebensraum (Fließgewässer), stellt sich oftmals schnell Erfolg ein. Die starengroßen Vögel bauen dann ein Mossnest. Aus 4-6 Eiern schlüpfen nach etwa 16 Tagen die Jungen. Wasseramseln sind sehr standorttreu, weshalb die Kontrolle der Nistkästen auf eventuelle Beschädigungen sehr wichtig ist.


Fotos: Wilfried Keller