Praktische Arbeit

Bild: Wilfried Keller
Bild: Wilfried Keller

Das Feuchgebiet "Unteres Ried" wurde am Freitag, den 23.09.2016 von insgesamt 7 Helfern gepflegt. Vom Jüngsten mit 8 Jahren bis zum Ältesten mit 76 Jahren packten alle kräftig mit an. Balkenmäher und Motorsense kamen dabei auch zum Einsatz. Nach zwei Stunden Arbeit wurde "inoffiziell" das 1. Obergeschoss der NABU-Scheune mit Kaffee & Kuchen eingeweiht.

Mehr

Nachwuchs

Bild: M. Hökel
Bild: M. Hökel

Nach etwa 4 Wochen Tragzeit hat diese Siebenschläfermutter (vorne) ihre Jungen in einem Nistkasten geboren. Bei der Geburt noch nackt und blind hat sich der Nachwuchs schon sehr gut entwickelt, sodass die Familie wohl in den nächsten 14 Tagen das Nest verlassen wird. Junge Siebenschläfer sind nach ca. 8 Wochen selbständig. Ab Oktober beginnt dann der fast sieben Monate andauernde Winterschlaf, für den sie in der nächsten Zeit noch ordentlich an Gewicht zulegen müssen. Blätter, Knospen, Rinde, Früchte, Beeren, Samen und Obst stehen auf dem Speiseplan. Auch Schnecken und Kerbtiere werden gerne verzehrt.

Mehr

Familienwanderung

Bild: M. Hökel
Bild: M. Hökel

Zusammen mit dem Frauenverein "Schüpfer Grund" wandern wir am 9. Oktober 2016 von Oberschüpf nach Lengenrieden. Bei dieser Herbstwanderung wird Michael Hökel auf die heimische Tier- und Pflanzenwelt eingehen. Insbesondere Familien mit Kindern sind hierzu sehr herzlich eingeladen. Die Wegstrecke erfordert gutes Schuhwerk und Trittfestigkeit. Ziel ist das Schützenhaus in Lengenrieden. Dauer der Wanderung ca. 100 min.

Mehr



Aktionen und Projekte: Landschaftspflege

Bild: M. Hökel
Bild: M. Hökel

Im Naturdenkmal bei Lengenrieden wurden am 03.09.2016 Teilbereiche gemäht. Auch am Feuchtgebiet "Unteres Ried" in Boxberg wurde gemäht und Aufwuchs der kanadischen Goldrute entfernt. Diese fremdartige Pflanze (Neophyth) blüht derzeit leuchtend gelb in vielen Gärten und ist eine ausgezeichnete Nektarpflanze. Die Pflanze verdrängt jedoch heimische Blütenpflanzen weshalb die NABU-Gruppe Boxberg der Ausbreitung dieser Pflanze in ausgewählten Bereichen Einhalt gebietet.

Mehr