Das Lebensmittel Milch Teil III

Betriebsbesichtigung der Hohenloher Molkerei in Schwäbisch Hall am Freitag, den 19. Juli 2019. Wie kommt die Milch in die Tüte?

Fotos: NABU-Gruppe Boxberg

Der dritte und letzte Teil der Reihe "Das Lebensmittel Milch"  führte uns in eine Molkerei im schönen Schwäbisch Hall. Um zu sehen wie die Milch industriell verarbeitet wird, führte uns Herr Klenk von der Hohenloher Molkerei durch den Betrieb. Von der Anlieferung der Milch durch die Tankwagen, zum Homogenisieren und Reinigen der Milch in die "Butterei". Weiter ins Kühlhaus und zur ersten Abfüllanlage. Die 25 Teilnehmenden staunten nicht schlecht, wie schnell die Milch hier in die Tüte kommt! Unglaubliche Zahlen wie 1.000.000 Liter Milch pro Tag, die angeliefert werden und über eine Tagesproduktion von 40 Tonnen Butter sowie eine Speicherkapazität von über 3.000.000 Liter Rohmilch beeindruckten sehr. Weiter ging es ins Lager, wo Berge von Milchtüten auf Paletten standen. Eine weitere Abfüllanlage, bei der pro Stunde 42.000 Packungen H-Milch abgefüllt werden, wurde besichtigt. Zum Abschluss wartete noch eine kleine Überraschung: Schokotrunk für alle und ein Sahne-Fruchtjoghurt obendrauf´. Der Abschluss fand auf einem Spielplatz in Schweigern statt, wo bei Vesper und Spielen der Tag ausklang.

Michael Hökel von der NABU-Gruppe Boxberg bedankte sich bei Herrn Klenk von der Hohenloher Molkerei für die kostenlose und sehr interessante Führung. Ein besonderer Dank ging an alle Fahrerinnen und Fahren bei dieser Veranstaltung.