"Das Leben der Honigbiene"

Zu Gast bei Imker Bernhard Bier in Wölchingen

Fotos: Michael Hökel

Treffpunkt war wie immer am Samstagmorgen um 9.30 Uhr an der NABU-Scheune. Nach einer kurzen Begrüßung wurde ein kurzer Lehrfilm über die Honigbiene gezeigt. Anschließend erarbeiteten zwei Gruppen Interessantes und Wissenswertes zu dem kleinen Insekt. In der Zwischenzeit begrüßten die Kinder Bernhard Bier, Imker aus Wölchingen. Nun wurden die Ergebnisse der Gruppenarbeiten vorgestellt.

Genug der Theorie: nach 10 min Fußmarsch traf die Gruppe am Bienenstand von Bernhard Bier ein. Der erfahrene Imker machte die Kinder auf ein paar Verhaltensregeln aufmerksam, damit niemand gestochen wird. Schutzkleidung vorallem für den Kopf wurde trotzdem verteilt. Die Spannung stieg nun, da der Imker den ersten Bienenkasten öffnete. Es summte und brummte, doch die Bienen und auch die Kinder blieben ruhig und so war es sogar möglich, Jungbienen beim Schlüpfen zu beobachten. Drohnen wurden von Arbeiterinnen unterschieden und auch das Propolis, welches von den Bienen zur Desinfektion des Bienenstockes verwendet wird wurde gezeigt.

Hungrig waren nun alle. Nudeln mit Tomatensauce gab es in der NABU-Scheune für Alle. Nach dem Essen besuchten wir Bernhrad Bier in seiner Garage, wo die Honigschleuder stand. Die vorher entnommenen Honigwaben wurden nun "entdeckelt" und in die Schleuder gestellt. Herrlich wie der goldene Honig unten in einen bereitgestellten Eimer floss. Frau Bier verwöhnte uns mit butterbeschmierten Milchbrötchen mit frischem Honig sowie einem Glas Milch.

Wir möchten uns an dieser Stelle sehr herzlich für die Gastfreundschaft und den überaus wissenswerten  Einblick in die Imkerei bei Bernhard Bier und seiner Ehefrau bedanken!