Ökomobil in Uiffingen

Werner Paech vom Regierungspräsidium Stuttgart besuchte uns.

Fotos: Michael Hökel

Was lebt eigentlich so alles in unseren Bächen, Flüssen, Tümpeln und Seen? Das Ökomobil lieferte am Freitag, den 11. September 2020 viele Antworten. Bei bestem Spätsommerwetter hatte die NAJU (Naturschutzjugend) Boxberg 10 Kinder eingeladen. Es wären sicher noch mehr gekommen, doch das Hygienekonzept hatte diese Zahl festgelegt. Werner Paech vom Regierungspräsidium erklärte den Kindern zu Beginn auch ausführlich, welche Hygieneregeln zu beachten sind. Doch in erster Linie stand Praxis an diesem Nachmittag auf dem Programm: Mit Küchensieb und Kunststoffschüssel galt es 25 Tiere vorsichtig aus der Umpfer zu bergen. Hierbei konnten die Kinder die Artenvielfalt kennenlernen sowie die zahlreichen Verstecke der Tiere ausfindig machen. Als nächstes ging es an die vorgebreiteten Tischchen. Ein Glasgefäß half bei der "Einzelbeobachtung" verschiedener Wassertiere. Eines sollte nun auch nachgezeichnet werden. Sogar Mikroskope hatte Herr Paech für die nähere Betrachtung mitgebracht. Jedes Kind durfte sich ein Tier aussuchen, welches anschließend auf einem großen Bildschirm für Alle gezeigt und bestimmt wurde. Da waren Wasserflöhe, Steckmückenlarven, Rückenschwimmer und Wasserschnecken und auch Köcherfliegenlarven dabei.  Claudia Schlör und Michael Hökel bedankten sich bei Werner Paech und seiner Assistentin für den kurzweiligen Nachmittag. Ein ganz dickes Lob an alle Kinder, die sich sehr interessiert und bei den Hygieneregeln als sehr diszipliniert gezeigt haben!