Aktuell im September 2021.

Erster Klimapilgerweg in Boxberg. NABU-Gruppe Boxberg mit Informationen wider die Schottergärten und Nisthilfen im Garten.

Fotos von Wilfried Keller anklicken!

Das Wetter hätte an diesem Septembersonntag nicht besser sein können. Bei spätsommerlichen Temperaturen und blauem Himmel startete der erste Boxberger Klimapilgerweg um 11.00 Uhr in der Unterschüpfer Kulturkirche. Der Pilgerweg führte auf dem Radweg nach Schweigern und von dort weiter bis zur Mittagsrast im Kultur- und Medienzentrum in Boxberg. Von dort ging es weiter ins Westertal am Naturschutzgebiet (NSG) "Äußeres Ried". An der dortigen Beobachtungshütte hatte das Team vom NABU einen facettenreichen Infostand aufgebaut. Michael Hökel begrüßte die Klimapilger*innen und ging in erster Linie auf das Thema "Wider die Schottergärten" ein und zeigte Alternativen auf. Ein weiteres Thema der kurzen Ansprache war die "Wohnungsnot beim Star". Ihm zu helfen ist den Naturschützer*innen ein großes Anliegen. Deshalb wurden auch Nisthilfen für diese Vogelart angeboten. Claudia Schlör, Sabine Semrau, Werner König und Wilfried Keller hatte viele Fragen rund um naturnahes Gärtnern oder Tipps zum Umgang mit Wespen Hornissen oder Siebenschläfern zu beantworten. Kinder konnten ein Ohrenzwickerhäuschen bauen, ein Bodenmemory ausprobieren, oder sich beim Weitsprung mit heimischen Tierarten messen. Nach etwa 30 min. zog die Pilgerschar zur spirituellen Abschlussveranstaltung weiter.

Die NABU-Gruppe Boxberg bedankt sich insbesondere für das rege Interesse am Infostand und den Spenden zur Unterstützung unserer vielfältigen Tätigkeiten.